Volksentscheids-Ranking 2021: Bremen steht ganz oben, könnte aber besser sein

Das Volksentscheidsranking von Mehr Demokratie ist die Leistungsschau der direkten Demokratie in Deutschland: Wie schneiden die einzelnen Bundesländer in Sachen Volks- und Bürgerentscheide ab? Bremen steht auf dem ersten Platz. Allerdings zusammen mit Bayern. Das geht auch besser!

An der Spitze gab es ein Kopf-an-Kop-Rennen: Im Volksentscheids-Ranking von Mehr Demokratie teilt Bremen sich den ersten Platz  mit Bayern. Allerdings mit der Schulnote 2,3. „Schwach Gut, das ist doch ein klarer Anreiz zum Besserwerden“, betont Katrin Tober, Bremer Landessprecherin von Mehr Demokratie. „Beim nächsten Mal können wir die Bayern schlagen und deutscher Meister der direkten Demokratie werden.“

Besser werden als Bayern
Der Report liefert Hinweise, wie das relativ simpel gelingen könnte. Vergleichsweise schlechte Teil-Noten bekommt Bremen, weil die Zustimmungsquoren bei Volksbegehren zu hoch sind. Schlecht ist auch, dass wir hier zu viele Unterschriften sammeln müssen, um überhaupt ein Volksbegehren beantragen zu  können.

In beiden Bereichen sind die Bayern besser. Noch, sagt Tober. Doch es ließe sich leicht nachbessern. Und schon wären wir alleiniger Erster im nächsten Ranking und Bayern wäre nur noch Zweiter.


Weitere Ressourcen:

Mitmachen? Mitmachen!

Wir kämpfen für ein Demokratie-Update mit direkter Demokratie, regelmäßiger Bürger-Beteiligung, einem gläsernem Staat und einem bürgerfreundlichen Wahlrecht. Auch in Bremen und Niedersachsen.

Wir freuen uns auf Ihren Support!