Der erste Bürgerrat in Lüneburg

12.12.2023 19:00 - 20:30

VHS Region Lüneburg
Haagestr. 4
21335 Lüneburg

Mitdiskutieren und Mitgestalten - darum geht es beim Bürgernrat in Lüneburg. Das Gremium besteht aus ausgelosten Personen, die sich zu einem bestimmten Thema informieren, miteinander diskutieren und abschließend Handlungsempfehlungen für die Politik aussprechen.

Lüneburgs erster Bürgerrat dreht sich um das Glockenhaus und die künftige Nutzung des zentralen innerstädtischen Gebäudes. Die Einladungen für das Gremium sind jetzt an 600 ausgeloste Lüneburgerinnen und Lüneburger versandt worden.

Der Bürgerrat wird sich in der Zeit von Februar bis April 2024 an circa drei Wochenenden und an mehreren Abenden treffen. „Unser Ziel ist es, dass eine vielfältige Gruppe an Menschen zusammenkommt, aus möglichst verschiedenen Altersgruppen, Kulturen und Stadtteilen - diese gesellschaftliche Mischung ist das Herzstück von Bürgerräten“, so Bürgermeisterin Claudia Kalisch.

Der Bürgerrat ist ein Testlauf, den der Rat der Stadt kürzlich entschieden hat. Jeder Bürgerrat bearbeitet jeweils nur ein Thema. Das Thema Glockenhaus wurde von der interfraktionellen Arbeitsgruppe mit Vertretern aus Politik, Zukunftsrat Lüneburg und Stadtverwaltung ausgewählt. Die Frage dabei: Wie soll das Glockenhaus zukünftig genutzt werden - unter Einbeziehung der besonderen Anforderungen mit Blick auf Denkmalwert, Schadstoffbelastung und Raumstruktur.

Am 12. Dezember findet eine Infoveranstaltung zum Testlauf Bürgerräte in der Volkshochschule (Foyer) statt. Hier sind alle Interessierten (unabhängig davon, ob sie ausgelost wurden oder nicht) dazu eingeladen, sich zu informieren und offene Fragen zu klären.

Mehr Informationen

Veranstalter: Stadt Lüneburg