Landestreffen Bremen: Wahlrecht

11.12.2017 19:00 - 21:30

Gemeindesaal der Christengemeinde
Heinrichstraße 11
28203 Bremen

Das Bremer Wahlrecht soll geändert werden. Das wollen SPD, Grüne, CDU und Linke. Mit einem Federstrich soll der Einfluss der Bürgerinnen und Bürger reduziert werden. Statt bisher 25 Prozent werden zukünftig nur noch zehn Prozent der Kandidatinnen und Kandidaten durch die Stimmen der Bürger ins Parlament einziehen. Das wollen wir verhindern! Unser Problem im Moment: wir wissen nicht, wann der Beschluss zur Wahlrechtsänderung kommt. Der zuständige Ausschuss sollte zuerst Ende Oktober, dann Mitte November entscheiden, beides kam nicht zustande. Eine abschließende Entscheidung der Bürgerschaft Anfang Dezember scheint nun fraglich. Erst wenn das klar ist, können wir aktiv werden. Wir wollen mit unseren Mitgliedern über ein Volksbegehren beraten.

Einladung

Wir laden Sie ein zum Mitgliedertreffen am

Montag, den 11. Dezember 2017

von 19 Uhr bis 21:30 Uhr

im Gemeindesaal der Christengemeinschaft, Heinrichstraße 11, 28203 Bremen

Einziges Beratungsthema ist das Bremer Wahlrecht, das nach dem Wunsch der Parteien SPD, Grüne, CDU und Linke geändert werden soll. Sicher ist, dass es Veränderungen am Wahlrecht geben wird. Wann diese Änderungen beschlossen werden, ist noch unklar. Sehr lange wird die Entscheidung nicht mehr auf sich warten lassen. Auf diese Entscheidung wollen wir reagieren, eventuell mit einem Volksbegehren. Daher müssen wir in dieser Frage einige Entscheidungen treffen! Diese wichtigen Entscheidungen möchten wir mit Ihnen gemeinsam beraten und entscheiden.

Tagesordnung

1) Begrüßung

2) Stand der Dinge: Thema Wahlrecht in Bremen und Bremerhaven

3) Vorstellung: welche Wahlrechtsmodelle stehen zur Debatte?

4) Diskussion und Entscheidung: welches Modell fordern wir im Volksbegehren?

5) Fahrplan des möglichen Volksbegehrens

6) Sonstiges

Wir freuen uns auf Ihr Kommen! Bitte melden Sie sich an unter Tel. 0421-7946370 oder per E-Mail an dirk.schumacher@mehr-demokratie.de

Allen Angemeldeten werden wir in den Tagen vor der Versammlung einige Informationen zusenden, damit Sie sich vorab schon einmal über das Thema informieren können.

Veranstalter: Mehr Demokratie e.V.
Kontakt: dirk.schumacherkein spam@mehr-demokratie.de